iPhone-Haltbarkeit – zur Nutzungsdauer von iPhones

von Redaktion, am 12.4.2022

Eine längere Nutzungsdauer von Smartphones spart Kosten und hilft der Umwelt. IT-Admins interessieren sich deswegen naturgemäß für die Haltbarkeit von iPhones. Und damit ist nicht nur das Gehäuse gemeint, sondern auch der iOS-Support. Wir analysieren: Wie langlebig sind die iPhone-Modelle?

Die Haltbarkeit von Handys – diese Faktoren spielen eine Rolle

Oft werden iPhones ausgetauscht, ohne dass sie einen Defekt aufweisen. Meistens sind es persönliche Wünsche, die zum Neukauf führen: bessere Technik, schnellere CPU oder ein verbessertes Kamerasystem sind häufige Gründe für einen Neukauf.

iPhone-Haltbarkeit

Und natürlich ist es auch “cool”, das neueste Modell zu besitzen. Dies gilt sowohl für privat genutzte Smartphones als auch für die Ausstattung im Unternehmen.

Wie lässt sich die Nachhaltigkeit Ihrer Mobilgeräteflotte steigern? Unser  Whitepaper deckt Hintergründe auf und gibt Handlungsempfehlungen. Klicken Sie  hier für den kostenlosen Download.

Daher kommt es, dass viele Mobilgeräte eigentlich länger halten, als sie in Wirklichkeit genutzt werden. Ausrangierte Geräte werden zwar manchmal gekauft oder beim Erwerb des Neugeräts in Zahlung gegeben - dennoch lagern laut einer Bitkom-Studie fast 200 Millionen Mobilgeräte ungenutzt allein in deutschen Haushalten. 

Gerade die Smartphones von Apple gelten als langlebig. Deshalb lohnt es sich für IT-Abteilungen, zunächst einen Blick auf die iPhone-Haltbarkeit zu werfen, bevor sie neue Mobilgeräte anschaffen. Denn die Haltbarkeit ist ein wichtiger Faktor bei der Ermittlung der TCO (Total Cost of Ownership = Gesamtbetriebskosten).

Lohnt sich ein Firmenhandy-Mietmodell für Sie? Finden Sie's hier heraus und  fordern Sie eine kostenlose Kurzberatung an!

Wie haltbar sind iPhones?

Dabei sind mehrere Faktoren ausschlaggebend, die die Haltbarkeit von Smartphones beeinflussen:

  • Die Robustheit der Bauweise: Wie ist die Verarbeitung der Hardware?
  • Wie lange sind Updates und Sicherheits-Patches des mobilen Betriebssystems möglich?
  • Wie steht es um die Austauschbarkeit von Komponenten, ist das iPhone reparaturfreundlich?
  • Wie ist die Lebensdauer des Akkus?
  • Wie beeinflusst das Nutzerverhalten die Haltbarkeit (zum Beispiel Outdoor-Einsatz oder Einsatz in Kühlhallen etc)?

Für eine lange iPhone Haltbarkeit sorgen mehrere Faktoren

Die Erfahrung zeigt: Viele der früheren iPhone-Modellvarianten, die schon vor einigen Jahren auf den Markt kamen, sind noch heute im Einsatz: Man sieht sie noch, die iPhones 7 und iPhones 8.  

Typische Schadensmerkmale, die die Haltbarkeit eines Handys beeinträchtigen, sind ein gesprungenes Display, Probleme mit der Ladebuchse (Lightning-Anschluss), dem Lautsprecher oder mit dem Akku. 

Es ist schwierig, Geräte selbst zu reparieren, da spezielles Werkzeug, entsprechende Ersatzteile und Know-how benötigt wird. Dies liegt daran, dass viele Module geklebt und nicht geschraubt werden - laut Apple ist das Kleben notwendig für Wasserfestigkeit und eine kompakte Bauweise. 

Abhilfe schaffen der Hersteller selbst oder auch Reparaturstellen. In ganz Deutschland sind entsprechende Geschäfte zu finden, die im Vergleich zum Neukauf relativ günstig Reparaturen vornehmen.

Sind Ihre Prozesse bei der Beschaffung und Instandhaltung von Handys und  Tablets zu kompliziert? Mit „Phone as a Service“ wird alles nicht nur  einfacher, sondern auch noch günstiger! Erfahren Sie hier mehr!

Verschleißteile beim iPhone

Verschleißteile gibt es bei Smartphones nur noch wenige: die Ladebuchse ist eines davon, da das häufige An- und Abstecken das Material mechanisch beansprucht. 

Der Akku ist ein weiteres Verschleißteil. In Apple-Handys sind zwar hochwertige Lithium-Ionen-Batterien verbaut, die grundsätzlich lange halten und schnell laden schneller. 

Eine Abnahme der sogenannten Ladekapazität lässt sich trotzdem nicht wirklich vermeiden, was die Haltbarkeit der iPhones einschränkt. Mit sinkender Leistung  müssen Sie immer häufiger zum Ladekabel greifen. Dies kann bereits nach zwei bis drei Jahren der Fall sein.

Schonendes Laden erhöht die Langlebigkeit des Akkus

Wie lange der Akku durchhält, hängt vom Verhalten des Nutzers und den äußeren Einflüssen ab. Beispielsweise können sich hohe Temperaturschwankungen, zu häufiges Laden oder vollständiges Entladen negativ auf die Akku-Lebensdauer auswirken.

Mit einer sparsamen Nutzung können Sie den Akku-Zustand und damit die Handy-Haltbarkeit selbst beeinflussen. Wer das Handy nur zum Telefonieren benutzt, erfreut sich einer längeren Akku-Nutzung. Jemand, der täglich mehrere Stunden Filme streamt und Spiele spielt, muss häufiger das Smartphone aufladen und belastet mehr den Akku.

Die gute Nachricht: ein Akkutausch ist möglich. Mit AppleCare+ ist der Austausch innerhalb der Garantiezeit sogar gratis, danach kostet er 55 € bzw. 87 €. In “freien” Reparaturwerkstätten müssen Sie pro Batterie inklusive des Einbaus rund 60 € investieren.

Übrigens: In everphone-Mietgeräten sind Reparaturen und/oder Austauschgeräte grundsätzlich inkludiert. Wenn der Akku durch ist, tauschen wir Ihr Gerät aus: Sie erhalten ein Neues, das alte wird im Hintergrund instandgesetzt. Möchten Sie mehr erfahren? Klicken Sie hier für eine kostenlose Beratung mit  everphone.

Hohe iPhone-Langlebigkeit durch stetige Updates

Neben den technischen und optischen Eigenschaften ist die Dauer des Software-Supports für die iPhone-Haltbarkeit entscheidend. iOS-Updates können Sie in der Regel auch auf älteren Geräten installieren. Eine Übersicht der Geräte und unterstützen iOS-Versionen findest du hier.

Meist werden iPhones um die sechs Jahre lang mit Updates versorgt, auch wenn Apple diese Zahl nicht offiziell kommuniziert. Das ist deutlich länger, als die meisten Android-Hersteller vorhalten, was daran liegt, dass bei Apple Softwar und Hardware aus einem Haus kommen (Android-Updates müssen von den Herstellern erst nachprogrammiert werden; dabei werden meist nicht alle Modelle versorgt).

Auch Sicherheits-Patches werden länger ausgespielt, als bei vergleichbaren Android-Modellen. Das Modell iPhone 6s ist zum Beispiel 2015 mit iOS 9 erschienen und bekam 2021 noch das iOS-15-Update. Der iOS-Supports seitens Apple ist sehr lobenswert und ein klarer Vorteil beim Thema Smartphone-Langlebigkeit.

Die durchschnittliche Nutzungsdauer der Apple-Handys liegt bei knapp 3 Jahren. Bei einem normalen Gebrauch hält die Hardware allerdings circa fünf Jahre. Betrachten Sie alle Merkmale, beträgt die iPhone-Haltbarkeit durchaus 4 bis 6 Jahre.

iPhones, Nachhaltigkeit und Umwelt

Bei der Beurteilung der iPhone-Haltbarkeit sollten auch ökologische Aspekte mit einfließen. Generell benötigen Handys viele Rohstoffe, die aufwendig gewonnen werden müssen. Die Herstellung kostet somit viel Energie. Je länger die Haltbarkeit von einem Handy ist, desto mehr können die Auswirkungen der Produktion kompensiert werden.

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich bei Smart Devices? Unser Whitepaper  präsentiert Zahlen und Fakten zur Produktion und Nutzung von Smartphones und  Tablets weltweit. Klicken Sie für den kostenlosen PDF-Download.

Mit einer Abgabe des Handys bei einem Recyclinghof oder mit der Rückgabe bei einem Elektronikfachgeschäft helfen Sie mit einer einfachen Geste der Umwelt. Denn alte Smartphones zu recyceln, ist der perfekte Schritt, um Rohstoffe zu sparen. Ein großer Anteil der im iPhone enthaltenen Materialien sind wiederverwendbar.

Damit überhaupt weniger Altgeräte anfallen, ist es unabdingbar, eine lange Nutzung anzustreben. Eine gute Alternative zum Handykauf ist es daher, Firmenhandys zu mieten. everphone bietet mit „Phone as a Service“ eine Rundum-Lösung für die iPhones (und Android-Geräte) in Ihrem Unternehmen.

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich bei Smart Devices? Unser Whitepaper  präsentiert Zahlen und Fakten zur Produktion und Nutzung von Smartphones und  Tablets weltweit. Klicken Sie für den kostenlosen PDF-Download.

Kommentare