Bring Your Own Device

Nutzung privater Mobilgeräte im Unternehmensumfeld

Mit Bring Your Own Device (BYOD) ist die Nutzung privater Endgeräte in Unternehmen und Bildungseinrichtungen gemeint. Der Ansatz verspricht Einsparungen bei der Geräteanschaffung, wirft aber Fragen in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit auf.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Whitepaper „Bring Your Own Device  und DSGVO”, das Sie hier kostenlos herunterladen können.

Die Tendenz zur Nutzung privater Geräte nennt man auch Consumerization. Was zunächst klingt wie eine Win-win-Situation, entpuppt sich in vielen Fällen aber als doch nicht ganz so vorteilhaft: Denn den vermeintlichen Einsparungen bei der Gerätebeschaffung stehen hohe Aufwände in der IT gegenüber.

Die ganzen mitgebrachten Geräte müssen nämlich sicher in die Netzwerke des Unternehmens integriert werden – da wird Mobile Security zur Sisyphos-Aufgabe, wenn sich bei den Anwender*innen ein buntes Potpourri verschiedener Betriebssysteme, Modellgenerationen und Hersteller tummelt.

Datensicherheit und BYOD? Ähhhh ...

Im Unternehmenskontext kann dies weitreichende Probleme verursachen, genannt seien hier nur die Themen IT-Sicherheit, Lizenzierung von Unternehmenssoftware und Datenschutz. Hinzu kommen Haftungsfragen bei Verlust des Geräts und Klärungsbedarf bei der steuerlichen Beurteilung. Hier mit BYOD saubere Lösungen aufzusetzen, ist sehr anspruchsvoll.

Erhält der Arbeitnehmer vom Unternehmen zum Beispiel einen Zuschuss für den Kauf eines BYOD-Smartphones oder Tablets, ist diese Zuwendung lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig. 

Im Blogartikel Bring Your Own Device – ein Modell mit Zukunft? gehen wir ausführlich auf die Sicherheitsrisiken rund um BYOD ein.

„Muss ich das denn so machen?“

Ein weiterer Aspekt sei auch noch erwähnt: Anders, als viele Geschäftsführungen vermuten, wird BYOD von der Belegschaft keineswegs immer geschätzt.

Im Gegenteil: Viele würden sich eigentlich von der Firma ein flottes Smartphone als Benefit wünschen. Das wird vom BYOD-Ansatz vollständig vernachlässigt. 

Weblinks Bring Your Own Device

Neuer Call-to-Action

 

 

zurück zum Firmenhandy-Glossar