Samsung Knox

Sicherheitsplattform für Mobilgeräte

Samsung Knox ist ein vom südkoreanischen Technologiekonzern Samsung entwickelter und bereitgestellter Sicherheitsdienst für mobile Endgeräte unter Android.

Knox dient vorwiegend zur Trennung von privaten und geschäftlichen Daten auf Samsung-Geräten wie Galaxy Tabs oder Galaxy-Smartphones (hier finden Sie eine vollständige Liste der Geräte mit Knox-Unterstützung). Damit adressiert Knox die zahlreichen Sicherheitsprobleme, die beispielsweise durch das Vergabemodell BYOD (Bring Your Own Device) entstehen.

In dieser Funktion ähnelt es einer Container-App. Knox wird dann vom IT-Administrator mit dem MDM verknüpft und administriert. Damit soll die kontaktlose Konfiguration (vgl. hierzu Android Zero Touch) ermöglicht werden. Ziel ist es außerdem, das Deployment der Geräte zu automatisieren und zu vereinfachen (Knox Mobile Enrollment). Damit ähnelt es in seiner Funktionsweise dem Device Enrollment Program von Apple.

Samsung Galaxy A32 5G knox-security-platform

Visualisierung der Knox-Sicherheitslayer (Grafik: Samsung)

Samsung Knox Suite

Grundfunktionen stehen mit Knox bei einigen Modellen ab Werk zur Verfügung. Erweiterte Funktionen sind in der sogenannten Samsung Knox Suite seit Mai 2020 separat erhältlich. 

Mit Knox Suite erhalten IT-Administratoren nun einen Lizenzschlüssel für die Verwendung der einzelnen Programme, die separate Anmeldung entfällt. Über Single Sign-On lassen sich die kompatiblen Business-Smartphones so über eine einheitliche, intuitiv-bedienbare Konsole verwalten. Dabei können die folgenden vier Lösungen eingebunden werden:

  1. Samsung Knox Platform for Enterprise,
  2. Knox Mobile Enrollment,
  3. Knox Manage und
  4. Knox E-FOTA One.

Weblinks Samsung Knox

zurück zum Firmenhandy-Glossar