Apple-Geräte recyceln ‒ hochwertige Produkte umweltschonend nutzen

von Redaktion, am 17.3.2022


In Zeiten, in denen der Klimawandel nicht mehr zu leugnen ist, stellen sich mehr und mehr Unternehmen eben dieser Herausforderung. Eine der bekanntesten Tech-Firmen stellt in diesem Bereich einen Vorreiter dar: Apple bietet an, Geräte zu recyceln und den Kunden dafür sogar zu belohnen. 

apple-geräte-recycling

Nach Angaben des Bildungsministeriums nutzen die Deutschen ihre Smartphones im Durchschnitt nur etwa 1 ½ bis 2 Jahre. Anschließend ist ein neues Modell gefragt. Dieser Konsumwahn ist nicht nur teuer für jeden einzelnen, sondern auch schädlich für die Umwelt. Zum einen wird für die Herstellung jedes technischen Gerätes CO2 ausgestoßen und zum anderen werden wertvolle Rohstoffe benötigt.

Handy-Recycling bei Apple: Ziele und Philosophie

Auch wenn den meisten Menschen der Umweltaspekt vor Augen scheint, wollen sie nicht auf die neueste Technik verzichten. Handyhersteller bringen fast jährlich ein leistungsstärkeres Modell, das von Handy-Liebhabern heiß begehrt wird. Apple ist sich diesem Trend bewusst und hat sich zum Ziel gesetzt, in dieser Hinsicht einen guten Kompromiss für Nutzer und Umwelt zu finden. 

Das Unternehmen bietet dem Kunden an, sein altes iPhone zu recyceln, wofür dieser im Idealfall noch eine Gutschrift erhält. Die Motivation, das Altgerät einzutauschen, ist also gegeben. Je nach Zustand kann das Modell wieder aufbereitet werden und einen zweiten Lebenszyklus durchleben. Ist dies nicht nicht mehr möglich, können zumindest die wertvollen Materialien wiederverwendet werden. 

Auf diese Weise kann die Nutzungsdauer der einzelnen Geräte verlängert werden und wertvolle Rohstoffe eingespart werden: Zwei wesentliche Aspekte zum Thema Nachhaltigkeit. Auf der anderen Seite kann der Nutzer stets auf die neuesten Handymodelle zurückgreifen.

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich bei Smart Devices? Unser Whitepaper  präsentiert Zahlen und Fakten zur Produktion und Nutzung von Smartphones und  Tablets weltweit. Klicken Sie für den kostenlosen PDF-Download.

Apple-Geräte recyceln: So funktioniert’s 

Wenn Sie bereits ein Handy von Apple besitzen, aber gerne zum Beispiel wegen Dual-SIM zum neuesten Modell überwechseln wollen, können Sie Ihr altes iPhone recyceln - und zwar in jedem beliebigen Apple Store. Wenn es sich dabei um ein qualifiziertes Gerät handelt, erhalten Sie im Gegenzug eine Gutschrift von Apple. Wie hoch dieser ausfällt, unterscheidet sich stark vom Zustand und Modell des iPhones. 

So können Sie für ein iPhone 7 noch einen Eintauschwert von bis zu 65 € erhalten. Für ein iPhone 12 Max Pro gäbe es sogar bis zu 590 € zurück. Für die Einschätzung des Wertes schickt das Unternehmen das zurückgegebene Produkt an einen Partner, der dieses dann prüft. 

Sollten die Modelle in sehr schlechtem Zustand sein, oder wollen Sie ein sehr altes Modell wie das iPhone 4 recyceln, qualifiziert die Rückgabe nicht für einen Gutschein. In einem solchen Fall haben Sie dennoch etwas Gutes für die Umwelt getan. Schließlich kann das Unternehmen noch Einzelteile des Gerätes verwerten. 

Neben den Smartphones bietet Apple das Recyceln von Geräten auch für seine anderen Produkte an, darunter iPad, Mac, Apple Watch und iPods. 

Apples iPhone-Recycling: Nachhaltigkeit durch CO2-Einsparung

Beim iPhone Recyceln gibt es zwei denkbare Möglichkeiten. Die eine Option ist, dass das Gerät noch in einem relativ guten Zustand ist. In einem solchen Fall wird dieses generalüberholt, damit es anschließend zu einem neuen Besitzer gelangen kann. Schließlich ist nicht jeder darauf bedacht, immer das neueste Modell zu nutzen, und froh, wenn ein gut erhaltenes Second-Hand-Modell zu einem kleineren Preis erworben werden kann. Durch diesen zweiten Lebenszyklus wird die Nutzungsdauer des einzelnen Gerätes deutlich verlängert. Da kein weiteres Gerät hergestellt werden muss, wird hier CO2 eingespart. 

Sollte bei der Prüfung des Gerätes festgestellt werden, dass dies nicht mehr in eine zweite Runde gehen kann, wird dieses von den Partnern von Apple umweltgerecht recycelt. Dabei werden die wertvollen Rohstoffe effizient wiedergewonnen, so dass diese erneut verwendet werden können. 

Durch beide Methoden wird außerdem der anfallende Elektroschrott auf Mülldeponien reduziert. 

Wie lässt sich die Nachhaltigkeit Ihrer Mobilgeräteflotte steigern? Unser  Whitepaper deckt Hintergründe auf und gibt Handlungsempfehlungen. Klicken Sie  hier für den kostenlosen Download.

Nachhaltigkeit: Handy mieten statt kaufen

Eine ähnliche Option zum Apple Handy Recycling ist, die iPhones zu mieten, anstatt sie zu kaufen. Es gibt viele Unternehmen, die einen solchen Service anbieten. In diesen Fällen wird das Smartphone für einen bestimmten Zeitraum gemietet und anschließend zurückgegeben und gegen ein neueres Modell eingetauscht. Die Altmodelle werden dann genau wie bei Apple, entweder für einen neuen Lebenszyklus wiederaufbereitet oder umweltbewusst recycelt. Ein solches Modell bietet sich vor allem an, wenn ein Unternehmen seine Mitarbeiter mit Diensthandys ausstatten will. Schließlich werden hier gleich eine ganze Reihe von Geräten benötigt, die jeweils auf einem guten technischen Stand sein sollten. 

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich bei Smart Devices? Unser Whitepaper  präsentiert Zahlen und Fakten zur Produktion und Nutzung von Smartphones und  Tablets weltweit. Klicken Sie für den kostenlosen PDF-Download.

Themen:NachhaltigkeitMobiles Arbeiten

Kommentare